Komitee Ligamentverletzungen

Vorsitzende

PD Dr. med. Andrea Achtnich

Dr. med. Ralph Akoto

Mitglieder

Dr. med. Raymond Best

Dr. med. Andree Ellermann

Prof. Dr. med. Mirco Herbort

Prof. Dr. med. Jürgen Höher

Univ. Prof. Dr. med. Andreas Imhoff

Dr. med. Tobias Jung

Prof. Dr. med. Peter Müller

Dr. med. Thomas Patt

Prof. Dr. med. Wolf Petersen

PD Dr. med. Sven Scheffler

Dr. med. Amelie Stöhr 

Dr. med. Thomas Stoffels

Gäste

PD Dr. med. Daniel Günther

Dr. med. Tilman Hees

PD Dr. med. Matthias Krause

Dr. med. Julian Mehl

PD Dr. med. Thomas Stein

Das Komitee-Team

Jahresbericht 2019

Um einen engen Zusammenhalt des Komitees zu ermöglichen und Projekte besser zu steuern, sind wir bemüht mindestens einmal im Jahr ein Komitee Treffen durchzuführen. In der Regel findet dies im Rahmen des Hauptkongresses statt, einzelne Gruppen treffen sich zu gezielten Projektarbeiten auch davon unabhängig. Ziel ist es laufende Projekte zu besprechen und neue Projekte anzuschieben. Derzeit besteht das Komitee neben den Vorsitzenden aus 12 Mitgliedern und 5 Gästen. Mitglieder der DKG, welche uns tatkräftig unterstützen möchten können sich gerne jeder Zeit als Gast für ein Komitee Treffen bewerben. Das nächste Komitee Treffen ist für den DKG Kongress in Hamburg 2019 vorgesehen.

Anbei eine Übersicht über die Hauptprojekte und geplanten Projekte des Komitees:

1) Das Konsensusprojekt „VKB operativ vs konservativ“, eine gemeinschaftliche Arbeit mit dem AGA Ligament Komitee, konnte in seinen Einzelprojekten abgeschlossen und ausstehende Fragen geklärt werden. Die Ergebnisse der Einzelprojekte wurden zum Teil national und international publiziert und finden sich in der Zeitschrift Knie wieder. Ausstehend bleibt die Konsensus Umfrage unter DKG Kniechirurgen/Aga Instruktoren basierend auf den Ergebnissen der Einzelprojekte. Die Umsetzung wird auf dem DKG Kongress 2019 in Hamburg finalisiert und soll 2020 zum Abschluss in Form einer Publikation gebracht werden.

2) Bezüglich des STOP X Projektes erfolgte ein umfangreiches Marketing, Info Kampagne auf dem DKG Kongress sowie die Überarbeitung der Homepage. Zusätzlich soll die Zusammenarbeit mit der Physiotherapie weiter ausgebaut werden. In weiterer Planung ist aktuell ein erneuter Videodreh zur Verbesserung der bereits bestehenden Videos sowie eine Neuauflage des bestehenden Heftes. Terminiert wurde der Dreh bereits für Januar 2020 in München. Sponsoren wurden akquiriert. Federführend sind hier Dr. Stoffels und Prof. Petersen.

3) Hinsichtlich der Anwenderstudie des STOP X Programmes nach VKB Ersatz, initiiert durch Dr. Stein und Herrn Niederer, konnten weitere Fortschritte gemacht werden. Nahezu alle beteiligten Zentren der Multicenterstudie haben das Ethikvotum bekommen und begonnen Patienten eingeschlossen. Eine Veröffentlichung des Studienplanes ist 2019 international erfolgt (Trials 2019). Der Abschluss der Studie steht noch aus, derzeit sind 1/3 der notwendigen Patienten eingeschlossen worden.

Leitlinien-/ Konsensusprojekt Nachbehandlung VKB Verletzung/ Ersatzbandplastik

Zukünftige Projekte sollen sich dem Schwerpunkt Nachbehandlung und Rehabilitation nach vorderer Kreuzbandverletzung und Kreuzbandersatzplastik widmen. Hier ist eine Zusammenarbeit mit dem Reha Komitee geplant. Diese Projekte werden auf dem Komitee Treff 2019 präzisiert und sollen im Jahr 2020 mit dem Reha Komitee abgestimmt und umgesetzt werden.

Mehr über das Präventionsprogramm erfahren Sie unter www.stop-x.de.